Das erste halbe Jahr ist nun bereits vorbei, die ersten Strassenrennen national und international wie auch die erste grosse Rundfahrt Geschichte. Auch in Zürich-Oerlikon sind die ersten Rennabende und die ersten Meisterschaften über die Bühne gegangen. Zeit für einen kurzen Rückblick.

 

Zwischenstand auf der Strasse

Nach den ersten Rennen auf der Strasse zeigt sich Jan-André Freuler als unangefochtener Leader in der Swiss-Cycling Rangliste und somit im SRV-Jahresklassement. Jan hat sich auf die neue Saison dem Bahn-Team Maloja-Pushbiker angeschlossen und kann sich somit, im gegensatz zu den nächsten Verfolger, voll auf die Strassenrennen in der Schweiz konzentrieren.

Bei den Amateuren grüsst momentan Stefan Bissegger von der Spitze, bei den Damen zeichnet sich wiederum ein Dreikampf der Geschwister Weiss und Nicole Hanselmann ab.

Jahresklassement Swiss-Cycling

 

Start der Sommerrennen auf der offenen Rennbahn 

Der Start in Zürich musste überraschend um eine Woche verschoben werden. Anfang Mai spielten nebst dem Wetter, es war mehr als frisch, auch die Fahrer der IGOR einen "Streich". Die Felder waren so klein, dass man sich gezwungen sah, den Start in die Sommersaison eine Woche zu verschieben.

Am 09. Mai gingen die ersten Rennen dann aber mit einem Paukenschlag los, bei den Stehern zeigte sich Claudio Imhof schon wieder in Bestform. Auch in den andern Rennen zeigten sich etliche Fahrer von ihrer stärksten Seite. Leider mussten auch die ersten Stürze hingenommen werden, alle samt aber ohne grösseren Verletzungen.

offene Rennbahn Zürich-Oerlikon

 

bild: Damen- und Juniorenfeld in Zürich-Oerlikon / © CuPNet Photo